Aktuelles

„Der Landtag sind wir“

Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts fand am 30.04.2018 für zwei 10. Klassen ein Planspiel des Bayerischen Landtags statt, in dem uns Schülern der Gesetzgebungsprozess vereinfacht und anschaulich nähergebracht wurde. Zu Beginn stand die Einteilung der Schüler in verschiedene Fraktionsabgeordnete mit fiktiven Rollen und Namen auf dem Plan. Außerdem wurde ein Presseteam ausgewählt, das den Auftrag hatte, das Geschehen zu beobachten, um am Ende des Tages eine Talkshow mit ausgewählten Fraktionsmitgliedern zu führen.  Zunächst wurde allerdings eine Gesetzesvorlage zu dem von uns Schülern im Voraus festgelegten Thema „Jugendkriminalität“ vorgelegt und von den einzelnen Fraktionen in der sogenannten 1. Fraktionssitzung diskutiert.  

In der folgenden Plenarsitzung wurde demokratisch eine Landtagspräsidentin gewählt, die die folgenden Sitzungen leiten sollte. Außerdem wurden von den einzelnen Parteien erste Änderungsvorschläge eingebracht, ehe man zur Ausschussarbeit überging. In den Expertengruppen wurden Details zum neuen Gesetzesentwurf ausgehandelt, über den dann in der letzten Plenarsitzung abgestimmt wurde. Da die einfache Mehrheit für den neuen Gesetzesentwurf stimmte, war der fiktive Gesetzgebungsprozess unseres Planspiels abgeschlossen. Nun folgte die bereits erwähnte Talkshow, in der das ausgearbeitete, neue Gesetz nochmal kritisch hinterfragt wurde. Dabei nahmen dann auch zwei „echte“ Landtagsabgeordnete teil, Frau Margit Wild (SPD) sowie Herr Joachim Hanisch (Freie Wähler). Beide stellten sich den direkten Fragen des Presseteams sowie der restlichen Schüler und beantworteten neben spezifischen Fragen zum Thema Jugendkriminalität auch allgemeinere Fragestellungen. So blieb sogar die Frage nach dem Gehalt nicht unbeantwortet und uns Schülern wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man sich auch als Jugendlicher politisch engagieren könne. Im Großen und Ganzen bot das Planspiel neben dem Erwerb neuer fachlicher Kompetenzen zum Thema Gesetzgebung auch die Möglichkeit sich aktiv in der Gruppe mit einem politischen Thema auseinanderzusetzen und somit das demokratische Denken und Handeln eines Jeden zu fördern.

Jonas Hammerschmid, 10c