Aktuelles

Auszeichnung für das Gymnasium Neutraubling als eine der bundesweit 10 erfolgreichsten Schulen beim Pangea-Wettbewerb 2018

Seit vier Jahren nehmen Schüler des MathePlus-Kurses des Gymnasiums Neutraubling mit großem Erfolg am bundesweit ausgetragenen Pangea-Mathematikwettbewerb teil. Die herausragenden Leistungen des letzten Jahres führten nun jedoch zu einer Auszeichnung der besonderen Art. Die Organisatoren unter der Leitung des bekannten Autors und Mathematikprofessors Dr. Beutelspacher ehrten das Gymnasium Neutraubling mit einer Urkunde als "eine der bundesweit 10 erfolgreichsten Schulen beim Pangea-Wettbewerb 2018".

Die Philosophie und der besondere Anreiz des Pangea-Wettbewerbes liegen am Interesse für das Grübeln und Knobeln an Mathematikaufgaben. Dabei steht für alle Schülerinnen und Schüler die Begeisterung für die Mathematik im Vordergrund. In der Vorrunde, an der in diesem Jahr knapp 125.000 Schüler teilnehmen, werden die 500 bundesweit besten Schüler ermittelt, um an ausgewählten Orten in einer Zwischenrunde gegeneinander anzutreten. Dort können sie sich wiederum für das Regionalfinale qualifizieren, das bundesweit an nur sechs Orten ausgetragen wird und bei dem die Gewinner der begehrten Medaillen ermittelt werden. 

Weiterlesen ...

Amor gesichtet – Valentinsaktion der SMV

Viele Engel und sogar einen Amor, den Gott der Liebe, sah man am Donnerstag, den 14.02.2019 wieder durch die Gänge des Gymnasiums Neutraubling huschen. Wie in jedem Jahr organsierte die SMV am Valentinstag eine Aktion für alle Schülerinnen und Schüler, bei der sie sich gegenseitig mit Rosen überraschen konnten. Weiße Rosen konnten dabei als Zeichen der Freundschaft oder rote Rosen als Zeichen der Liebe mit einer Nachricht versehen und anschließend anonym oder mit Namen an Freunde oder heimliche Liebhaber versendet werden.

Weiterlesen ...

Musikprobentage in Alteglofsheim am 04.-06.02.2019

Trotz eines schulfreien Tages wegen zu winterlicher Verhältnisse reisten 117 Schülerinnen und Schüler mit dem Bus oder privat zur Musikakademie nach Alteglofsheim. Dort angekommen, wurden die Zimmer verteilt. Danach wurde sofort losgelegt mit Proben, Pausen, Essen und wieder Proben – bis in die Abendstunden. Jedes unserer sechs Ensembles, Großer Chor, Unterstufenchor, RMP, Orchester, Flötenensemble und Jazz Band hatte seinen eigenen Probenraum. Alle Sänger(innen) und Instrumentalist(inn)en genossen herrliche Proben- und Wintertage.

  

Probentage (110)
Probentage (142)
Probentage (150)
Probentage (157)
Probentage (176)
Probentage (182)
Probentage (8)
1/7 
start stop bwd fwd

Bis zum Frühjahrskonzert am 10. April ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber die geprobten Stücke klappen schon ganz gut.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Ottowitz für die reibungslose Organisation der Probentage. Danke auch unseren neuen Kolleginnen Frau Meindl und Frau Specht für die tatkräftige musikalische Unterstützung.

Vielen Dank auch dem Verein der Freunde des Gymnasiums Neutraubling für die finanzielle Unterstützung.

Stefan Birngruber

Bücherprämien für Energiesparen

Der Stromspartag am 12. Dezember war auch in diesem Schuljahr sehr erfolgreich. Mit Unterstützung der Energiemanager konnte wieder gezeigt werden, dass durch sinnvolles Ausschalten von Licht, Beamern und Computern der klimaschädliche CO2-Ausstoß merklich verringert werden kann. Als Dankeschön für das Engagement spendete der Klimaschutzverein am Gymnasium neue Bücher im Wert von über 100 Euro für die Schülerlesebücherei. Die Bücherprämien wurden am Donnerstag, den 31.01.2019 übergeben. Ein besonderer Dank geht an Frau Niedermayr-Urban für den Einkauf der Bücher und die hervorragende Betreuung unserer großen, vielfältigen Schülerbibliothek.

Wer auch zu Hause Einsparungsmöglichkeiten für Energie finden will, kann sich immer freitags in der 2. Pause bei Herrn Schnellbögl ein Energiemessgerät ausleihen und daheim den Stromverbrauch von Computer, Kühlschrank und Co. ermitteln.

Andreas Schnellbögl & Wolfgang Göttler

 

 

Die Energiemanager mit den Bücherprämien

 

Gerätturnerinnen beim Rhein-Main-Donau-Schulcup

Am 29.01.2019 fand in der Sporthalle Nord in Regensburg im Rahmen des Bezirksfinales der Rhein-Main-Donau-Schulcup 2019 im Gerätturnen statt, bei dem auch wieder eine Mädchen II-Mannschaft unseres Gymnasiums startete.

  

10b8b8ac-18f2-43b2-a731-64f9011460a0
9e1ff76c-85fd-459a-99df-63768f64d740
9e1ff76c-85fd-459a-99df-63768f64d740
d38aa25c-fe13-4499-b712-e02547a83622
ddbe118c-b9d7-48f6-9f49-ec4975c4ba46
IMG_2101
IMG_2102
IMG_2117
IMG_2119
1/9 
start stop bwd fwd

Weiterlesen ...

Herzliche Einladung zum


Kammerkonzert
 
am Mittwoch, 27.02.2019
um 19.00 Uhr
im Musiksaal des Gymnasiums.

Es musizieren von Gesangs- und Instrumentalsolisten.

Siegerehrung beim Planspiels Börse

 

Im Rahmen des Unterrichts Wirtschaft und Recht haben die Schüler der 10. Klassen in Gruppen an dem Planspiel Börse teilgenommen.  Mehr als zehn Wochen konnten sie virtuelles Kapital anlegen und je nach Geschick gewinnbringend vermehren.
Die Spielgruppe „Britneys“ war dabei unter der Betreuung von Frau Zanker besonders erfolgreich und hat auf regionaler Ebene den dritten Platz erreicht.
Bei der Siegerehrung gab es neben Glückwünschen und Urkunden auch ein Preisgeld, das von dem Vorstandsmitglied Manfred Pitzl und dem Organisator Peter Gottwald, überreicht wurde.

Forscherklassen wollen die Welt retten

Die Schülerinnen und Schüler unserer vier Forschergruppen nehmen am diesjährigen Weltretter-Wettbewerb der Jugendzeitung ZEIT-Leo teil. Es geht darum Vorschläge für eine bessere Welt zu machen. „Besser“ kann dabei bedeuten, die Umwelt zu schützen, das Miteinander von Menschen harmonischer zu gestalten oder Lösungen für technische Probleme zu finden. Immer sollen dabei Probleme identifiziert und dann in der Gruppe Lösungsideen gefunden werden. Die einzelnen Teams unserer Forschergruppen führten selbstständig Projekte durch wie etwa die Planung eines Naturschulgartens, den Bau von Plastikmüllsammelschiffen und autonomen Müllrobotern. Eine Gruppe erstellte mehrsprachige Plakate, um den Mitschülern im Schulhaus „ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“. Die Projekte werden beim Weltretter-Wettbewerb eingereicht und wir hoffen, die Jury damit überzeugen zu können.

W. Göttler