Aktuelles

Herzliche Einladung zur Berufsinformationsmesse

 am Samstag, 19. Januar 2019

von 9.00 Uhr - 13.00 Uhr.

 

Zielgruppe sind:
Schülerinnen und Schüler
der 9., 10.,11., 12. und 13. Jahrgangsstufen von Gymnasien,Fach-/Berufsoberschulen
sowie 9. und 10. Klassen von Wirtschafts- und Realschulen der Region
und deren Eltern.
 

Näheres auf Plakat und Flyer!

3.Platz für Jungen II im Basketball

 

Beim Regionalfinale am 10.01.2019 am AMG erreichte die Schulmannschaft Jungen II den dritten Platz. 
Das erste Spiel verlor unser Team relativ klar gegen die Favoriten vom Siemens-Gymnasium. Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber war es bis zum Ende spannend. Zwei Minuten vor Schluss lagen unsere Jungen nur 3 Punkte zurück. Ein verpatzter Dreier brachte schließlich die Entscheidung. Trotzdem zeigte unser Team sein Können und braucht sich auch im nächsten Jahr nicht zu verstecken. Glückwunsch an das Team!

Lesekisten am Gymnasium Neutraubling

Am Gymnasium Neutraubling dürfen die Fünft- und Sechstklässler jede Woche eine Unterrichtsstunde lang lesen. Diese Stunde betrifft jede Woche ein anderes  Fach.

 

Aus drei Kisten dürfen sich die Schüler ein Buch aussuchen, das sie gerne lesen wollen. Sie haben  35 Minuten Lesezeit. Die restlichen 10 Minuten sind dafür reserviert, die Leseeindrücke einzufangen und in einem eigenen Leseheft festzuhalten: als Text, als Bild, in Stichworten (Lesen als ein aktiver Prozess, der das Verstehen und eigene Beurteilen des Gelesenen mit einschließt).

Für das beste Lesetagebuch gibt es am Schuljahresende einen Preis (gestiftet vom Verein der Freunde des Gymnasiums Neutraubling).

Die Bücherkisten machen mit aktuellen und auch klassischen Jugendbüchern bekannt und damit auch Lust auf mehr (Lesen).

Gleichzeitig schaffen die Lesestunden einen Ruhepunkt im teilweise stressigen Schulalltag - das Einzige, was man hört, ist das Umblättern der Seiten...

„Wie lange müssen die Sparer noch leiden?“ – Leiter der Deutschen Bundesbank in Regensburg am GN

Der Leiter der Filiale der Deutschen Bundesbank in Regensburg, Reinhard Pfaffel, referierte am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien am Gymnasium Neutraubling über die aktuelle Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Die drei Wirtschaft und Recht-Kurse der Q12 verfolgten sehr interessiert die Ausführungen des hochkarätigen Experten, der mit sehr vielen anschaulichen Beispielen, auch aus dem Schulalltag der Schülerinnen und Schüler, die teils sehr komplexe Geldpolitik der EZB erläuterte. Souverän informierte Pfaffel die Zuhörer sowohl über die grundlegenden Aufgaben einer Zentralbank als auch über aktuelle Maßnahmen wie die Anleihenankäufe und die Leitzinspolitik der Währungshüter. Herr Zwicknagl und Herr Langer als verantwortliche Lehrkräfte freuten sich auch besonders darüber, dass sich die Schüler jederzeit aktiv in den Vortrag einbringen konnten und so das im Unterricht Gelernte auch anwenden konnten. Als eine zentrale Erkenntnis konnte zum Beispiel gewonnen werden, dass, so die Information aus erster Hand, erst im Herbst 2019 mit wieder höheren Zinsen zu rechnen ist. Gerade die leidgeplagten Sparer wird dies freuen, so Pfaffel. Allerdings müssten auch die Folgen für Staaten und Unternehmen betrachtet und kritisch bewertet werden.

(Daniel Zwicknagl)

 

 

Leiter der Bundesbank-Filiale in Regensburg Hr. Pfaffel während seines Vortrages.

„Wie bewerbe ich mich richtig?“ – MR-Ausbildungsleiter am GN

Passend zur damaligen Bewerbungsphase für das Betriebspraktikum wurde für die Klassen 9a und 9c ein Bewerbungstraining im Rahmen des Unterrichts im Fach „Wirtschaft und Recht“ durchgeführt. Der zuständige Lehrer in Wirtschaft und Recht, Hr. Zwicknagl, konnte hierfür erneut die Maschinenfabrik Reinhausen als externen Partner gewinnen. Herr Thür, der als Ausbildungsleiter bei der MR über eine große Erfahrung im Bereich Bewerbung und Vorstellungsgespräch verfügt, thematisierte genau diese Bereiche und zeigte den Schülerinnen und Schülern beispielsweise den idealtypischen Ablauf und das überzeugende Verhalten bei einem Vorstellungsgespräch auf. Die vielen Fragezeichen, die sich zum Beispiel zum richtigen Telefonieren im Vorfeld oder der passenden Kleidung zum wichtigen Gespräch selbst stellten, wurden im Laufe des Coachings beseitigt. Die Zusammenarbeit mit der MR wurde von den Schülern im Anschluss als sehr gewinnbringend bezeichnet, da Herr Thür es schaffte, glaubhaft die Anforderungen von Arbeitgebern näherzubringen.

 (Daniel Zwicknagl)

 

 

MR-Ausbildungsleiter Stefan Thür und eine 9. Klasse beim Arbeiten.

Wahlkurs LEGO-Robotik nimmt zum dritten Mal an der FLL teil

Ab Schuljahresbeginn machten sich die Teilnehmer des Wahlkurses LEGO-Robotik einmal pro Woche an einem (teilweise langen) Nachmittag an die Arbeit und setzten sich mit dem Thema „Into Orbit“ auseinander. Ziel war es am Regionalentscheid der FLL (First Lego League) teilzunehmen und gegen 15 weiter Teams aus anderen Schulen anzutreten.

 

20181208_130821[1]
IMG_20181208_131030
IMG_20181208_134642
IMG_20181208_134656_1
IMG_20181208_140405
IMG_20181208_140411
IMG_20181208_150755
IMG_20181208_165729_1
1/8 
start stop bwd fwd

Weiterlesen ...

Raus aus den Schulden? – Am besten gar nicht rein! Schuldenprävention am GN

Neuestes Smartphone, trendy Markenkleidung, Streaming-Abos und Co.: Die Liste der Verlockungen für Jugendliche ist auch im Jahr 2018 sehr lange. Daher überrascht es auch nicht, dass nach einschlägigen Medienberichten immer mehr Jugendliche überschuldet sind. Gerade auch deswegen holte sich heuer das Gymnasium Neutraubling erstmals die Expertinnen der Schuldnerberatung von der Diakonie Regensburg ins Haus. Frau Kolbe-Stockert und Frau Käs begannen ihr Coaching zunächst damit, die Aussage zu widerlegen, dass immer mehr Jugendliche überschuldet seien. Seit zehn Jahren ist dieser Trend ruckläufig, so die professionellen Schuldenberaterinnen. Trotzdem sei jeder verschuldete „einer zu viel“, und so zeigten die beiden Mitarbeiterinnen der Diakonie den Schülerinnen und Schülern anhand verschiedener realer Fallbeispiele von Gleichaltrigen auf, wie man z.B. die Versuchungen der Finanzbranche mit 0%-Finanzierungen und Co. erkennen könne und sie sensibilisierten die Lernenden dafür, wie leicht auch vieler ihrer Klienten in die Schuldenfalle getappt seien. Im Anschluss gingen sie auch auf mögliche Wege heraus aus der Verschuldung, allen voran natürlich die Privatinsolvenz, ein. Frau Kolbe-Stockert verdeutlichte, wie beschwerlich die sechs Jahre dauernde Wohlverhaltensphase, welche dann jedoch sogar mit der Befreiung von den restlichen Schulden endet, für alle Betroffenen ist. Nur auf diese Weise sei es vielen jungen Leuten überhaupt erst wieder möglich, ein ordentliches Leben führen zu können. Bestens über die heikle Thematik informiert und vermutlich mit dem Wunsch, dieses Wissen selbst nie anwenden zu müssen, gingen die 9. Klässler in die Weihnachtsferien.

(Daniel Zwicknagl)

 

 

Frau Kolbe-Stockert und Frau Käs von der Schuldnerberatung der Diakonie Regensburg mit der 9b.

Impressionen vom Adventskonzert

01_7527
02_7531
03_7533
04_7536
05_9878
06_7540
07_9884
08_9886
09_7544
10_9887
11_9895
12_9897
13_7552
01/13 
start stop bwd fwd