Aktuelles

Blockseminar der Streitschlichter 2019

Alle Jahre wieder bildet das zweitägige Blockseminar am Ende des Schuljahres einen krönenden Abschluss im Rahmen der Ausbildung der Streitschlichter am Gymnasium Neutraubling. So fuhren auch dieses Jahr 17 erfahrene Streitschlichter vom 10.07.2019 bis 12.07.2019 in das Naturfreundehaus „Alpiner Steig“ in Schönhofen.

 

Am Mittwoch früh ging es direkt mit teamstärkenden Spielen los. Später wurde dann der zuvor wiederholte Ablauf eines Schlichtungsgesprächs mithilfe von praktischen Beispielen verinnerlicht, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Abends wurden unter anderem durch Teambuildingspiele, wie z.B. den „Gordischen Knoten“, die Gemeinschaft und das Vertrauen zueinander gestärkt.

Weiterlesen ...

Exkursion der Energiemanager nach Schwandorf

 

Am Donnerstag, den 11. Juli 2019 fuhren die Energiemanagerinnen und Energiemanager zur Firma MicrobEnergy in Schwandorf.
Hier wurde ihnen von vier Mitarbeitern die Firma vorgestellt, die im Bereich umweltfreundliche Energien eine Power-To-Gas-Technologie entwickelt. Sehr robuste und spezialisierte Bakterien wandeln dabei Wasserstoffgas und Kohlenstoffdioxid in Methangas um. Diese Technologie kann unter anderem dazu eingesetzt werden Wind- und Solarenergie zu speichern. Methangas kann auch als Ersatz für Benzin und Diesel in Autos verwendet werden und ist ein wichtiger Baustein für den Umbau unseres Energiesystems zu einer dekarbonisierten Welt.

 

 

 

Im Labor wurden die einzelnen Schritte direkt gezeigt, auch eine Testanlage mit Rührgerät, in dem die Bakterien „arbeiten“ konnte besichtigt werden. Ein Mikroskopbild zeigte die Bakterienkulturen, die sich auch in Klärschlamm sehr wohl fühlen, was die Teilnehmer auch mit der eigenen Nase riechen konnten. Viele Fragen konnten kompetent beantwortet werden und die Energiemanager waren sehr beeindruckt.
Als Dank für den freundlichen Empfang und den etwas anderen Schultag überreichten zwei Schüler an Frau Eva Sonnleitner von MicrobEnergy ein solares Mobile, das in der Solarwerkstatt am Gymnasium Neutraubling hergestellt wurde.

P-Seminar Stratosphärenphysik gewinnt einen Preis beim Oberstufenwettbewerb

Stadt und Landkreis Regensburg tragen jedes Jahr den Oberstufenwettbewerb für besondere Projekte mit regionalem Bezug aus. Das P-Seminar Stratosphärenphysik des Abiturjahrgans 2019 hat im Juli 2018 einen Heliumballon in Neutraubling gestartet und Bilder bis in eine Höhe von 30km aufgenommen und den Jetstream untersucht.

 

Am Freitag, den 5. Juli 2019 durften drei Teilnehmer die Ergebnisse dieses Stratosphärenflugs in Regensburg vorstellen.

Der Preis, bestehend aus einer Urkunde und einem Einkaufsgutschein, wurde in einem feierlichen Rahmen von Landrätin Tanja Schweiger und Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übergeben.

Weitere Ergebnisse und Bilder sind hier zu finden.

 

Siegerin beim Landeswettbewerb Mathematik

 

 

Beim diesjährigen Landeswettbewerb Mathematik konnte Emma Roser, Klasse 9d, in der 2. Runde 11 von 12 Punkten erreichen. Als „Landessiegerin“ wurde sie daher zu einem mehrtägigen Mathematik-Seminar in Riedenburg eingeladen. Zu diesem herausragenden Erfolg gratulierten ihr neben OStD Dr. Singer die Lehrkräfte OStR Langer und OStRin Reindl.

Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerb am Gymnasium Neutraubling

„Ordne die folgenden Städte von Westen nach Osten: Limerick, Ljubljana, London, Luxemburg.“ „Nenne die Anzahl der Zeitzonen, die die Russische Föderation besitzt.“ „Notiere den Namen des Ozeans, zu dem die Bucht des Golfes von Panama gehört.“

Anhand solch kniffliger Fragen aus verschiedenen Bereichen der Geographie wurde auch dieses Jahr wieder der Schulsieger des Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerbs der Klassen 7-10 unserer Schule ermittelt: Es handelt sich dabei um Pia Stock (10e). Sie konnte den Parcours aus Wissensfragen, Schätzfragen sowie topographischem Wissen am besten bewältigen. Unter den Schülern der 5. Klassen, die einen eigenen Wettbewerb hatten, setzte sich Joanna Lappe aus der 5a durch. In einer Siegerehrung wurden die beiden Siegerinnen von der Schulleitung, vertreten durch StDin Angela Kutzer, beglückwünscht und ausgezeichnet. Neben Urkunden konnten sie auch einige „geographische“ Sachpreise mit nach Hause nehmen.

Die Fachschaft Geographie bedankt sich bei allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie bei den Geographielehrern der jeweiligen Klassen fürs Mitmachen.

Ingrid Porsche, Alexandra Erhardt

Die beiden Siegerinnen mit StDin Angela Kutzer und StRin Erhardt bei der Siegerehrung

Erfolgreich beim Ferienrätsel Mathematik

Beim schulinternen Ferienrätsel Mathematik können sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 außerhalb des Unterrichts mit mathematischen Problemstellungen beschäftigen. Zahlreiche Tüftler, die mathematische Herausforderungen suchen und gerne knobeln, zeigten dabei auch in diesem Schuljahr ihr Können und lösten über das Schuljahr hinweg viele knifflige Aufgaben.

Die erfolgreichsten Teilnehmer im Schuljahr 2018/2019 waren:
Jahrgangsstufe 5: Katharina Weinfurtner (5c), Joanna Lappe (5a), Lina Haslbeck (5c)
Jahrgangsstufe 6: Caroline Assmayr (6a), Michael Rosenbeck (6c), Katharina Troidl  (6a), Veronika Wagner (6a)
Jahrgangsstufe 7: Lena Zacharias (7c), Lukas Aigner (7c), David Osteroth (7c)

Auch in diesem Jahr wurden wir dabei wieder von den Freunden des Gymnasiums Neutraubling mit einer Spende für Sach- und Buchpreise unterstützt. Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Zeig uns deine Heimat! – Kulturtag am GN

Dass das Gymnasium Neutraubling eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist, wurde am Freitag, den 05.04.19, wieder einmal eindrucksvoll deutlich. Die SMV organisierte einen Kulturtag, an dem alle Klassen jahrgangsstufenweise in der Turnhalle 4 des Gymnasiums zu einer bunten Tagesreise um die Welt eingeladen waren.

DSC_0190
DSC_0223
DSC_0225
DSC_0282
DSC_0321
DSC_0359
1/6 
start stop bwd fwd
 

Weiterlesen ...

Exkursion des MathePlus-Kurses zum Mathematikum in Gießen

Auch in diesem Schuljahr führten die TeilnehmerInnen des MathePlus-Kurses eine Exkursion durch, die einer der mathematischen Höhepunkte des Schuljahres sein dürfte. Diesmal führte uns die dreitägige Exkursion in die hessische Stadt Gießen, die 2010 gekürte „Stadt der jungen Forscher“, wo wir das Mathematikum, das bundesweit größte und bekannteste Mitmachmuseum, besuchten. Dort konnten unsere SchülerInnen verschiedenste mathematische und auch physikalische Inhalte durch Anfassen und Experimentieren entdecken. Sie sammelten stundenlang zahlreiche Eindrücke, ließen sich altersunabhängig von den spannenden Exponaten begeistern und gewannen dabei neue Erkenntnisse. Daneben beinhaltete das Programm auch eine mathematische Stadtführung, bei der wir mit offenen Augen durch die Gießener Innenstadt geleitet wurden, um mathematische Strukturen zu entdecken.

20190327_213438
20190327_223446
20190327_224310
20190328_110149
20190328_113013
20190328_125308
20190328_214910
20190329_101247
1/8 
start stop bwd fwd
 

Weiterlesen ...